Berufsorientierung- und vorbereitung

 

 

 Die Berufsorientierung an der Erika-Rothstein-Schule beginnt in Klasse 7.

Ziel ist, dass kein Schüler/keine Schülerin ohne eine berufliche Perspektive unsere Schule verlässt.

Schwerpunkte dieser Arbeit liegen in den Bereichen Entwicklung lebenspraktischer Fähigkeiten und Fertigkeiten, Erkundung verschiedener Berufsfelder und Training von handwerklichen Grundfertigkeiten.

 

 

ab Klasse 7:

 

Betriebsbesichtigung

 


 

ab Klasse 8:

 

Potenzialanalyse, Arbeitstraining, (Sozial-) praktikum


ab Klasse 9:

 

Berufseinstiegsbegleitung, Schülerwerkstatt/ - firma, Betriebspraktikum


ab Klasse 10:

 

Jahrespraktikum, Schülerwerkstatt / -firma

 

 In der 7. Klasse lernen die SuS verschiedene Berufe und Tätigkeiten in Solinger Betrieben kennen.


Zu Beginn der Klasse 8 findet eine Potenzialanalyse statt, in denen die Fähigkeiten und Stärken der Schülerinnen und Schüler ermittelt werden.

Im Laufe des Schuljahres folgt ein zweiwöchiges Sozialpraktikum in einer sozialen Einrichtung (Kindergarten, Altenheim, etc.) sowie die Berufsfelderkundung (Metall, Elektro, Gastronomie) in der IHK-Lehrwerkstatt.

Von Klasse 8 bis Klasse 10 trainieren die Schülerinnen und Schüler im Rahmen der Trainingswerkstatt bzw. des Arbeitstrainings ihre handwerklich-motorischen Fähigkeiten.


Ab Klasse 9 haben ausgewählte Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, für 2,5 Jahre – also auch über ihre Schulzeit hinaus – durch eine Berufseinstiegsbegleiterin in ihrer Berufswahl unterstützt zu werden (außerschulisches Angebot).

Die SuS können zwischen folgenden in der Schule angebotenen Werkstätten oder Firmen wählen: Hauswirtschaft, Arbeitstraining, Holz und Garten. Die Schülerinnen und Schüler arbeiten für 3 bzw. 4 Stunden wöchentlich in ihren Firmen oder Werkstätten.

In der 9. Klasse findet ein dreiwöchiges Betriebspraktikum statt, das sowohl von den Lehrerinnen und Lehrer als auch den Sozialarbeiterinnen begleitet wird.  


Jeden Donnerstag sammeln die Schülerinnen und Schüler der Klasse 10 im Rahmen des Jahrespraktikums Erfahrungen im Berufsalltag.

Außerdem findet erneut ein dreiwöchiges Betriebspraktikum statt.

Die Arbeit in den Schülerfirmen setzt sich fort.